Outdoorpartner Eisenerz
                                                              [Home]                  Anmelden

Outdoorpartner.at ist ein nŘtzliches Potral fŘr das Auffinden von passenden Outdoorpartnern. Sie k÷nnen in "Eisenerz" suchen, eine Mitgliederkarte mit der genauen Lage ist vorhanden.

Eisenerz:
Bergh├╝tte: H├╝tte Erzberg Eisenerz
Almh├╝tte: Alm├╝tte Plattenalm Eisenerz
Almh├╝tte: Alm├╝tte Rolleralm Eisenerz
Almh├╝tte: Alm├╝tte Teicheneggalm Eisenerz
Almh├╝tte: Almh├╝tten Kalte Mauer
Almh├╝tte: Almh├╝tten Erzberg
Almh├╝tte: Almh├╝tten Reichenstein

Hochalpen: Steirische Kalkalpen Eisenerz
Im Tal: M├╝nichtal Eisenerz
Im Tal: Krumpental Eisenerz

+++++++++ Subdomain-SEE START +++++++++

"Eisenerz" Infos: (1)
*Link* (2)
Error: Table 'webx102db1.seensubdomain' doesn't exist
"Gemeinden am Eisenerz": (3)
*Link* (4)
Badeplatz (5)

+++++++++ Subdomain-SEE END +++++++++

Gew├Ąsser Eisenerz:
Leopoldsteiner See nat├╝rlich
Seen:
Leopoldsteiner See

Bach, Flu├č, Teich, Quelle:
Koglergraben
Schaflochbachl
Pfaffensteinbach (K├Âlchgraben)
Parthofergraben
Prossenbachl

Info/Platz:
andere Gemeinden:
K├Âflach Outdoorpartner
Trebesing Outdoorpartner
B├╝rmoos Outdoorpartner
Sigmundsherberg Outdoorpartner
Fischamend Outdoorpartner


empfohlene Webseiten:

Katastralgemeinden von Eisenerz:
Katastergemeinde (KG):
Krumpental
Krumpental
Katastralgemeindenummer 60104 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 61101 (PG-Nr.)
Postleitzahl 8790 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:
Bundesland Steiermark
Bezirksgericht Leoben
BG-Code 6112

Katastergemeinde (KG):
Trofeng
Trofeng
Katastralgemeindenummer 60108 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 61101 (PG-Nr.)
Postleitzahl 8790 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:
Bundesland Steiermark
Bezirksgericht Leoben
BG-Code 6112

Katastergemeinde (KG):
Eisenerz
Eisenerz
Katastralgemeindenummer 60101 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 61101 (PG-Nr.)
Postleitzahl 8790 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:
Bundesland Steiermark
Bezirksgericht Leoben
BG-Code 6112

Katastergemeinde (KG):
M├╝nichthal
M├╝nichthal
Katastralgemeindenummer 60105 (KG-Nr.)
politische Gemeindenummer 61101 (PG-Nr.)
Postleitzahl 8790 (PLZ Gemeindeamt)
weitere PLZ:
Bundesland Steiermark
Bezirksgericht Leoben
BG-Code 6112

Ortschaft:
Eisenerz Eisenerz



Siedlungen:
Hackalm,
Schlingerweg,
Trofeng,
Lasitzen,
Plattenalm,


Eisenerz (Steiermark).Geschichte.

. 1453 ist die Verleihung des Marktrechts dokumentiert. Die Abbaurechte am Erzberg geh├Ârten ab dem Mittelalter den Eisenerzer und Vordernberger Radmeistern. Bis Ende des 15. Jahrhunderts bl├╝hte der Erzabbau am Erzberg, aber der Dreissigj├Ąhrige Krieg st├╝rzte die Radmeister in finanzielle Probleme. Schliesslich ├╝bernahm der Landesf├╝rst den Bergbau im Innerberger Teil des Erzberges einschliesslich Verarbeitung und Handel. Daf├╝r wurde die Innerberger Hauptgewerkschaft gegr├╝ndet, die den Eisenerzer Teil des Erzberges bis 1881 verwaltete und bewirtschaftete. Die Abbaurechte der Vordernberger Radmeister wurden von diesen bis zum Ende des 19. Jahrhundert genutzt. Im Jahre 1881 wurde die Oesterreichisch-Alpine Montangesellschaft gegr├╝ndet, die nach und nach die Abbaurechte f├╝r den ganzen Erzberg erwarb und den Etagenabbau am Erzberg begann, welcher dem Berg die heute so charakteristische Form gegeben hat. In dieser Zeit wurde auch die als Erzbergbahn bekannte Zahnradbahn ├╝ber den Pr├Ąbichl nach Vordernberg und Leoben gebaut.1946 wurden zw├Âlf M├Ąnner von britischen Milit├Ąrgerichten in den Eisenerz-Prozessen zum Tode verurteilt. Sie hatten als Volkssturm-Leute oder Vorgesetzte 1945 am Pr├Ąbichl ein Massaker an etwa 200 ungarischen Juden ver├╝bt bzw. befohlen, die sich auf einem Todesmarsch in Richtung KZ Mauthausen befanden. Die Prozesse geh├Âren zu den bedeutendsten Kriegsverbrecher-Prozessen in ├ľsterreich.Aufgrund des florierenden Bergbaus und der zahlenm├Ąssigen Gr├Âsse (13.000 Einwohner) der Gemeinde wurde ihr 1948 das Stadtrecht verliehen. Durch technische Neuerungen im Abbaubereich selbst, aber auch durch die weltweite Krise in der Eisen- und Stahlindustrie in den 1980er-Jahren schrumpfte die Bev├Âlkerung im Verlauf eines halben Jahrhunderts auf weniger als die H├Ąlfte.

Quellenangabe: Die Seite "Eisenerz (Steiermark).Geschichte." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 4. M├Ąrz 2010 22:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Eisenerz (Steiermark).Geschichte.Religionen.

  • R├Âmisch-katholisch 66,9 %
  • Evangelisch 4,2 %
  • Islamisch 1,5 %
  • Ohne rel. Bekenntnis 24,6 %
  • Andere 2,8 %

Quellenangabe: Die Seite "Eisenerz (Steiermark).Geschichte.Religionen." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 4. M├Ąrz 2010 22:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Infrastrukur/Einrichtungen:


Eisenerz (Steiermark).Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr.

: Eisenerz liegt an der Erzbergbahn. Die Verbindung Richtung S├╝den, ├╝ber den Pr├Ąbichl nach Leoben wurde aber 1988 eingestellt, und auch die von Norden kommende Bahnlinie Hieflau-Eisenerz wird nur noch von G├╝terz├╝gen bedient. Eisenerz ist daher mit ├Âffentlichen Verkehrsmitteln nur noch ├╝ber die Strasse zu erreichen. Mit Postbussen bestehen regelm├Ąssige Verbindungen nach Leoben und Hieflau.: Eisenerz liegt an der Eisen Strasse B115, die von Leoben ├╝ber Eisenerz bis nach Steyr und Enns in Ober├Âsterreich f├╝hrt. Die n├Ąchsten hochrangigen Strassen sind die Semmering Schnellstrasse S6 und die Pyhrn Autobahn A9 in der N├Ąhe von Leoben.

Quellenangabe: Die Seite "Eisenerz (Steiermark).Wirtschaft und Infrastruktur.Verkehr." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 4. M├Ąrz 2010 22:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Eisenerz (Steiermark).Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten.Bauwerke.

  • : Die gotische Kirche aus dem 15.-16. Jahrhundert ist die gr├Âsste Kirchenburg der Steiermark (Befestigungsanlagen von 1532 bis 1534).
  • aus dem Jahr 1453, sp├Ąter barockisiert.
  • im Renaissancestil aus dem Jahr 1581
  • Erzbergbahn: Museumsbahn, die von Leoben ├╝ber den Pr├Ąbichl nach Eisenerz und weiter nach Hieflau f├╝hrt.

Quellenangabe: Die Seite "Eisenerz (Steiermark).Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten.Bauwerke." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 4. M├Ąrz 2010 22:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Eisenerz (Steiermark).Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten.Sage.

Der Sage nach verdanken die Ureinwohner des Erzbachtals die Entdeckung des Erzberges einem Wassermann aus der "Schwarzen Lacke" am Talausgang des M├╝nichtals. Der Wassermann wurde von den D├Ârflern mit einem mit Pech bestrichenen Mantel eingefangen, f├╝r seine Freilassung bot er ihnen dann Folgendes an: oder Eisen f├╝r immerdar!Die klugen Bewohner entschieden sich f├╝r das Eisen.

Quellenangabe: Die Seite "Eisenerz (Steiermark).Kultur und Sehensw├╝rdigkeiten.Sage." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 4. M├Ąrz 2010 22:10 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.






Zwaring-P├Âls.Geografie.Geografische Lage.

Zwaring-P├Âls ist die s├╝dlichste Gemeinde im Bezirk Graz-Umgebung im ├Âsterreichischen Bundesland Steiermark. Sie liegt ca. 15 km s├╝dlich der Landeshauptstadt Graz und wird von der Kainach, einem Nebenfluss der Mur durchflossen. Die Gemeinde geh├Ârt zur Weststeiermark.

Quellenangabe: Die Seite "Zwaring-P├Âls.Geografie.Geografische Lage." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 4. M├Ąrz 2010 03:06 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.

Hainfeld (Nieder├Âsterreich).Geografie.

Hainfeld liegt im G├Âlsental, eines Nebenflusses der Traisen, im Mostviertel in Nieder├Âsterreich. Die Fl├Ąche der Stadtgemeinde umfasst 44,73 Quadratkilometer. 46,24 Prozent der Fl├Ąche sind bewaldet.Durch die Hainfelder Strasse B 18 besteht eine Strassenverbindung einerseits nach Traisen und von da weiter in den Bezirkshauptort Lilienfeld und die Landeshauptstadt Sankt P├Âlten und andererseits nach Leobersdorf und ins Wiener Becken. Ausserdem liegt der Ort an der Leobersdorfer Bahn, welche dieselben Orte verbindet; derzeit besteht aber kein durchgehender Personenverkehr Richtung Leobersdorf.Der h├Âchste Berg ist der Kirchenberg mit 924 Metern Seeh├Âhe, auf welchem sich auch das legend├Ąre "Bermuda-Dreieck" befindet. Es umfasst folgende drei Schutzh├╝tten: Liasenb├Ândl, Hainfelderh├╝tte und Lindenstein (welcher sich in der Nachbargemeinde Rohrbach an der G├Âlsen befindet).Katastralgemeinden sind Hainfeld, G├Âlsen, Ob der Kirche, Landstal, Gegend Egg, Vollberg, Kasberg, Heugraben und Saugraben.Um eigene Gebiete auszugszweise zu erw├Ąhnen: Bernau, Gerichtsberg, Gerstbach, Gstettl, Kaufmannberg, Landstal und Ob der Kirche.

Quellenangabe: Die Seite "Hainfeld (Nieder├Âsterreich).Geografie." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 18. M├Ąrz 2010 13:47 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.




Weinzierl am Walde.Sehensw├╝rdigkeiten und Kultur.Burg Hartenstein.

Burg Hartenstein ist um etwa 918 erbaut worden. Allerdings ist vom damaligen Bau nur noch der Palas mit Anbauten, das Torhaus, das Brunnenh├Ąuschen und die kleine Kemenate vorhanden. Die Burg ist momentan im Besitz der Fa. BEKO Informatik. Der 2004 gegr├╝ndete Verein "Burg Hartenstein AG?ÔéČ? hat sich die Erhaltung der Burg sowie ├Âffentliche Zug├Ąnglichkeit als Ziel gesetzt.[11]

Quellenangabe: Die Seite "Weinzierl am Walde.Sehensw├╝rdigkeiten und Kultur.Burg Hartenstein." aus der Wikipedia Enzyklop├Ądie. Bearbeitungsstand 20. M├Ąrz 2010 21:18 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verf├╝gbar.


Ortschaften:

Eisenerz,
H├Âfe:
Lasitzenhof,
Pereshof,
Ramsauhof,
Seestra├čehof,
Schloss Leopoldsteinhof,

Siedlung:
Jostromsiedlung,
Schafferalmsiedlung,
Krumpentalsiedlung,
Planksiedlung,
Hackalmsiedlung,
Reichensteinh├╝ttestra├če,
Keferalmstra├če,
Prossenstra├če,
Rohrh├╝ttestra├če,
Hackalmstra├če,

Wege:
Erzbergweg,
Seeauweg,
Plankweg,
Hackalmweg,
Jostromweg,